Navigation  
  Willkommen
  Verschiedenes
  Neuerungen
  Steckbrief
  Meinungen
  Texte
  Gedichte
  => Drachenfeuer
  => Fährmann
  => Farbenspiel
  => Kehrseiten
  => Liebesfeind
  => Regarde
  => Vogelfrei
  => W's
  => Lieblos
  => Zwei Geister
  => Constructing a Plane
  => Endzeitstimmung
  => Paradoxon
  => Naiv
  => Liebe und andere Naturkatastrophen
  => Frühling
  => There
  => 2050
  => Kurzgedichte
  => Technitroph
  Musik
  MINIrock
  Gästebuch
  Kontakt
Naiv

Naiv (29.05.08)

 

Wenn Steine nun vom Himmel regnen

Ziehe ich den Kopf nicht ein

Denn wie es niemals Steine regnet

So ist auch der Schmerz nur Schein

 

Seh ich Städte Menschen fressen

Gehe ich getrost hinein

Denn Städte fressen keine Menschen

Auch ihre Zähne sind nur Schein

 

Wenn Schiffe über Straßen rollen

So lass ich sie mir einerlei

Denn Schiffe schwimmen auf dem Wasser

Ihre Räder sind nur Schein

 

Gehen Leute über Wolken

Weiß ich, dass kann so nicht sein

Wende keinen Blick nach oben

Ihre Flügel sind nur Schein

 

Fällt ein Vogel Flügel schlagend

Hör ich nicht sein gellend‘ Schrei

Kann er noch mit Flügeln schlagen

Ist auch der Sturz nicht mehr als Schein

 

Doch wenn Gefühle mich zerreißen

Muss ich wohl dagegen halten

Wie Seelen selbst nicht existent

So können sie doch Geister spalten

Tolle Uhr...  
   
Werbung  
   
Genau 10882 Besucher haben sich diese ausgesprochen geniale Seite schon angeschautt.
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=